13.09.2019

Must-have Herbst-Gadgets

Die kalten Jahreszeiten deuten sich schon langsam an. Düstere und nass-kalte Tage erwarten uns im Herbst. Mit kleinen Gadgets kannst du dir zu Haus, im Büro oder draußen den Herbst versüßen. schweizstrom stellt dir die aktuellen Must-haves vor.

Hot Content im Büro

Die Meisten kennen das Szenario: Man macht sich einen heißen Kaffee, Tee oder Kakao, beantwortet schnell noch ein paar Mails, ein Anruf kommt dazwischen und schon ist das Heißgetränk lauwarm oder sogar schon kalt. Mit einer USB-Warmhalteplatte bleibt dein Getränk am Schreibtisch wie gewünscht heiß. Die praktischen Helfer gibt es in verschiedenen Varianten: mit extra Isolier-Tasse oder als einzelne Platte zum Erhitzen deiner eigenen Tasse.

Das Highlight im Regen

Sicherheit im Straßenverkehr ist dir wichtig und du scheust dich nicht davor, auch mal aufzufallen? Dann ist ein LED-Regenschirm DAS Herbst-Gadget für dich – sicher, stylish und etwas extravagant. Es gibt natürlich verschiedene Ausführungen: Ein besonderer Hingucker ist die Variante durchsichtiger Kunststoffschirm mit bunten LEDs. Wer sich eher zur dunklen Seite der Macht hingezogen fühlt, greift zum schwarzen Regenschirm im Laserschwert-Design. Bei diesem Modell ist die Regenschirmstange mit LED beleuchtet und es ist sogar eine Taschenlampe in den Griff integriert, die dir den Fußweg beleuchtet.

Nie wieder kalte Füße zu Hause

Vor allem Frauen haben im Herbst/Winter ständig mit kalten Füßen zu kämpfen. Schuld daran ist oft falsches Schuhwerk oder eine schlechte Blutzirkulation. Vor allem Menschen mit einem niedrigen Blutdruck leiden schneller an kalten Füßen. Um sich nach einem kühlen Herbsttag zu Hause wieder richtig aufzuwärmen helfen aufheizbare Hausschuhe. Die sogenannten Thermo Sox einfach fix in der Mikrowelle erwärmen, anziehen und wohlfühlen.

Smart gekleidet für alle Fälle

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung!“ An diesem Sprichwort ist etwas dran. Vor allem im unberechenbaren Herbst sollte man ein besonderes Augenmerk auf seine Kleidung und die verschiedenen Materialien legen. Die Textilindustrie arbeitet stetig an der Entwicklung und Optimierung verschiedener Funktionsstoffe. Stoffe können sowohl Schweiß aufnehmen, atmungsaktiv oder wasserabweisend sein. Hauptsache flexibel lautet die Faustregel im unbeständigen Herbst. Am besten du setzt auf das Zwiebelprinzip: mehrere Schichten Kleidung mit unterschiedlichen Funktionsstoffen. Sportunterwäsche, die Schweiß abführt und atmungsaktiv ist oder wind- und regenabweisende Softshell-Stoffe sind im Herbst ein Must-have. Doch es geht auch ausgefallener: Wie wäre es zum Beispiel mit Regen-, Wärme- oder UV-sensitiven Stoffen, die je nach Wetterlage ihre Farbe ändern? – Im unberechenbaren Herbst ein echter Hingucker!

Du stehst wie wir auf smarte Gadgets, die einem den Tag versüßen? Dann könnten dich auch diese Beiträge interessieren: