17.04.2019

Rüblikuchen

Genießt den Schweizer Klassiker
Ostern steht vor der Tür, die Familie kommt zu Besuch und möchte beim gemütlichen Kaffeetrinken beisammen sein. Fehlt nur noch eine saftige Köstlichkeit, die perfekt zu Ostern passt. Als Ökoenergieanbieter mit Schweizer Wurzeln können wir euch den traditionellen Rüblikuchen empfehlen!

Ein Rezept mit Tradition

Der Rüblikuchen, auch Rüblitorte genannt, stammt aus dem im Norden der Deutschschweiz befindlichen Kanton Aargau. Aufgrund dieses beliebten Kuchens wird der Kanton auch liebevoll „Rüeblikanton“ genannt. Das älteste gedruckte Rezept stammt aus dem Jahr 1892. Es hat somit eine wirklich lange Tradition vorzuweisen.

Der Begriff „Rübli“ stammt aus dem Alemannischen und bedeutet „Karotte“ oder „Möhre“. Es lässt sich also erahnen, dass es sich um einen Möhren- bzw. Karottenkuchen handelt. Die Basis dieses Leckerbissens ist eine gebackene Biskuitmasse, zu der auch Nüsse für mehr Knackigkeit gehören. Mittlerweile erfreut sich das Rezept großer Beliebtheit, wurde vielfältig abgewandelt und kommt in vielen verschiedenen Versionen wie zum Beispiel als Muffin oder Cupcake daher.

Unser Lieblingsrezept

Zutaten für den Rüblikuchen
(Springform ca. 24 Stück)

  • 300 g Karotten
  • 200 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 300 g gemahlene Mandeln o. Haselnüsse
  • 4 Eier
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Zitrone auspressen und die Schale ab raspeln (Tipp: Bio-Zitrone dafür verwenden, damit die Schale frei von Giftstoffen ist). Die Möhren schälen und ebenfalls mit einer Reibe fein raspeln. Eiweiß vom Eigelb trennen und anschließend das Eiweiß mit einem Rührgerät oder Schneebesen steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker cremig aufschlagen und die Zitronenschale hinzugeben. Mehl (Tipp: vorher sieben), Backpulver, Mandeln und Salz verrühren und im Wechsel mit den Karotten unter die Ei-Creme heben. Eischnee und Zitronensaft untermischen.

Die Masse in eine eingefettete Springform gießen und ab in den auf 180° Umluft vorgeheizten Ofen. Backzeit: ca. 45 Minuten.

Der Teig kann auch auf ein Kuchenblech oder in Muffin-Förmchen gegeben werden.

Am besten backt der Kuchen im Ofen mit ökologischem Strom von schweizstrom aus 100 Prozent Wasserkraft. Lass dir jetzt deinen persönlichen Preisvorteil berechnen.