18.07.2019

Zu Fuß zur Schule – ökologisch und sicher

Seit 25 Jahren gibt es in Deutschland Zu-Fuß-zur-Schule-Aktivitäten. Das Deutsche Kinderhilfswerks (DKHW) veranstaltet in Kooperation mit dem Ökologischen Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) seit 2007 jährlich Aktionstage, die dazu aufrufen, dass Kinder zu Fuß zum Kindergarten oder zur Schule gehen.

Da der Schulanfang und die Projekttage nahen, möchten wir von schweizstrom als Unterstützer des DKHWs dir dieses tolle Projekt vorstellen.

Warum sollten Kinder zu Fuß zur Schule oder in den Kindergarten gehen?

Wer das Elterntaxi stehen lässt, spart Spritkosten, stößt kein schädliches CO2 mit dem Auto aus und tut somit unserer Umwelt etwas Gutes. Neben diesem entscheidenden ökologischen Aspekt gibt es weitere Vorteile für Kinder, Eltern und Lehrkräfte, wenn die Kleinen zu Fuß den Schulweg antreten.

Kinder, die sich viel und regelmäßig bewegen, sind ausgeglichener und im Unterricht konzentrierter. Davon profitieren natürlich auch die Lehrkräfte. Der Spaziergang am Morgen und Nachmittag hilft den Kindern, sich gedanklich auf die Schule bzw. den Kindergarten vorzubereiten und Geschehnisse sowie Gelerntes besser zu verarbeiten. Zudem stärkt die Bewegung an der frischen Luft das Immunsystem. Die Kinder lernen ihre Umgebung besser kennen, können neue Spielumgebungen entdecken und werden durch ihre eigenen Erfahrungen selbstbewusster.

Eltern können sich den Stress, ihre Kinder täglich zu Schule zu fahren und in Bring- sowie Holschlangen voller Autos anzustehen, sparen. Dieses Verkehrschaos vor den Schulen und Kindergärten gefährdet die Kinder nur unnötig. Vor allem für Kinder, die im Straßenverkehr nicht geübt sind, stellt dieses Verkehrsaufgebot ein enormes Risiko dar.

Die Aktionstage des DKHWs

Am 22. September ist der offizielle „Zu Fuß zur Schule“-Tag. Die Aktionstage des DKHW finden dieses Jahr vom 16. bis zum 27. September statt. Sie richten sich vor allem an Schulklassen und Kindergartengruppen. Einrichtungen, die sich registrieren, erhalten Material vom Aktionsbündnis und können ihr Projekt starten.

Zudem veranstaltet das DKHW ein Ideenwettbewerb. Bis zum 31. August können Projektidee eingereicht werden. Die kreativsten Ideen werden mit tollen Preisen belohnt.

Eine besonders soziale Idee hatte die Grundschule Freren in Freren: Durch Laufpatenschaften, bei denen Kinder verschiedener Altersstufen zusammen zur Schule gehen, sollen die Kinder Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein lernen. Das Projekt war in Freren ein voller Erfolg.

Das DKHW stellt weitere tolle Aktionsideen verschiedener Einrichtungen vor, die du adaptieren und mit deinem Kind zu Hause üben kannst. Zum Beispiel Straßenschilder selber basteln, ein Fußmeilen-Heft anlegen oder ein Lauftagebuch zusammen mit deinem Kind führen sind Ideen, die Eltern ganz einfach selber umsetzen können. Mit einem Belohnungssystem werden die Kleinen noch mehr Freude daran haben.

Du möchtest das DKHW mit seinen spannenden Aktionen unterstützen und auf ökologische Energie setzen? Dann hol dir jetzt die schweizstrom Energie mit dem sozialen Plus.