14.08.2018

E-Bikes im Test: Diese 3 E-Bikes haben super abgeschnitten

schweizstrom stellt die Top-Modelle vor
Die motorisierten Fahrräder werden immer beliebter. E-Bikes ermöglichen längere Rad-Touren, indem sie den Fahrradfahrer je nach Bedarf unterstützen. Zudem radelt man mit E-Bikes in der Regel schneller.

Man sieht also mehr von der Welt auf seinem E-Bike, ohne dabei den sportlichen Anspruch zu verlieren – man muss schon auch in die Pedale treten.

schweizstrom ist als Anbieter von ökologischer Energie ein echter E-Mobility-Fan. Wir unterstützen Sie daher gerne bei der Auswahl Ihres nächsten E-Bikes, damit Sie puren Fahrspaß erleben und der E-Mobility zu Gunsten unserer Umwelt treu bleiben.

Diese 3 E-Bikes schnitten bei TÜV geprüften Vergleichsportalen sehr gut ab:

Kalkhoff Integrale 11 LTD E-Trekkingrad:

Dieses E-Bike überzeugt mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Hersteller Kalkhoff hat über 90 Jahre Erfahrung in der Fahrrad-Produktion und weiß, worauf es ankommt: ansprechend schlichtes Design, hochwertige Verarbeitung und einwandfreie Technologie. Mit einer Leistung von 250 Watt bringt dieses E-Bike eine ordentliche Leistung auf die Straße. Das Modell ist sowohl für Damen als auch für Herren geeignet. Die Impulse Evo Li-Ion Batterie sorgt mit einer Leistung von 36 V 17 Ah für eine gute Reichweite. Ein weiterer Pluspunkt: Das Bike ist sehr leise und ist daher vor allem für Ausflüge in die Natur bestens geeignet. Zudem sorgt das 11-Gang Schaltgetriebe für ein vielfältiges Fahrerlebnis. Einziges Manko: Mit 37 kg ist es im Vergleich zu anderen Bikes relativ schwer. Wen das nicht stört, trifft mit dem Kalkhoff Integrale 11 LTD E-Trekkingrad eine hervorragende Wahl.

Weitere Produkt- und Vergleichsinformationen lesen Sie HIER.

Haibike Xduro Cross 3.0 Ladies:

Wie der Name schon verrät, ist dieses Bike vor allem für Damen gut geeignet. Das Oberrohr des Rahmens ist sehr niedrig angesetzt, was das Auf- und Absteigen besonders angenehm und einfach macht. Es gehört ebenfalls zum Typ E-Trekkingrad und bietet einen hohen Fahrkomfort. Mit einer Leistung von 250 Watt kommt man mit diesem Bike gut voran. Die vom Hersteller angegebene maximale Reichweite von 220 km ist beachtlich. Weiterhin bietet dieses E-Bike eine 11-Gang-Kettenschaltung, Anfahrhilfe, hydraulische Scheibenbremsen, ein LCD-Display und vieles mehr. Besonders attraktiv für Frauen: Das Bike ist mit 21,5 kg im Verhältnis zu vergleichbaren E-Bikes sehr leicht.

Weitere Produktinformationen lesen Sie HIER.

NCM Moscow 27,5:

Dieses E-Bike ist nicht umsonst Preis-Leistungs-Sieger bei vergleich.org. Es zählt zum Fahrrad-Type Mountainbike und bietet eine Akkukapazität von 468 Wh, eine Leistung von 250 Watt, Anfahrhilfe, hydraulische Scheibenbremsen und ein modernes LCD-Display. Das Besondere: Dieses E-Bike ist mit einem 6 Stufen Heckmotor und einer 21-Gang-Kettenschaltung ausgestattet – damit ist Fahrspaß garantiert.

Kleine Minuspunkte könnten die geringe Reichweite von bis zu 90 km und die mangelnde Beleuchtung sein. Wen diese Punkt nicht stören, trifft mit dem NCM Moscow 27,5 eine Top-Wahl und wird viel Freude am Fahren haben.

Weitere Produkt- und Vergleichsinformationen lesen Sie HIER.

Sie sind auf den Geschmack gekommen und wollen sich demnächst ein E-Bike zulegen? Super! Dann fehlt ja nur noch die passende Energie. Um den Kreis zu schließen, sollten umweltfreundliche E-Bikes auch mit umweltfreundlichem Strom geladen werden.

Bestellen Sie jetzt den schweizstrom Öko-Strom und schon kann es losgehen mit dem ökologischen Radeln.